Montag, 5. September 2016

Nichts ist okay!

Nichts ist okay! 
Zwei Seiten einer Geschichte... 

ISBN 978-3-423-65024-3 
Preis 14, 95 €

Gefunden auf Thalia.de und auf der dtv Verlagsseite.

Inhalt:
Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen...
Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen... Doch plötzlich wird er, als er den Laden kaum betreten hat, vor die Tür gezerrt, und ein Polizist stürzt sich auf ihn. Er schlägt auf ihn ein und wirft ihm Diebstahl vor. Erst im Krankenhaus kommt Rashad wieder zu sich. Rashad ist schwarzer Hautfarbe, der Polizist ein Weißer. Beobachtet hat die Szene ein anderer Jugendlicher: Quinn Collins, weiß, Freund der Familie des Polizisten und Mitschüler von
Rashad. Quinn ist schockiert. Warum wurde Rashad niedergeprügelt? Ist sein Freund, der Polizist, ein Rassist? Beide Jugendlichen erzählen ihre Geschichte: von den Vorwürfen gegenüber Rashad, er habe den Vorfall provoziert, und von dem subtilen Druck, der auf Quinn ausgeübt wird, sich nicht als Zeuge zu melden. Zur selben Zeit gerät eine Stadt in Ausnahmezustand. 
 
Meine Meinung:
Ich bin immer noch geflasht!
Dieses Buch ist so toll geschrieben und top aktuell.
 
Aber von Anfang an.
Zu allererst hat mich der Inhalt angesprochen, weil ich sehr gespannt darauf war, was die Autoren aus diesem Thema gemacht haben. Ich meine, in letzter Zeit hat man es so oft gehabt, dass man die Nachrichten gelesen hat und immer wieder über solche Fälle berichtet wurde.
Was das Buch zu etwas so besonderem macht, sind für mich die zwei Seiten dieser Geschichte.
Es war sehr spannend das zu lesen, was wirklich passiert ist und eine Seite zu sehen von jemandem der einen Teil der Tat gesehen hat und sich seinen Teil denkt. 
Aber Quinn ist nicht einfach nur irgendwer. Er hat auch noch eine persönliche Beziehung zu dem Täter.
Ich fand es großartig, die Gedanken und Entwicklungen von ihm zu sehen. Von jemandem der zuerst einfach nur alles vergessen möchte (und natürlich seine eigene Meinung dazu hat) und später aktiv in das Geschehen eingreift und jemanden unterstützt und für ihn eintritt, den er eigentlich überhaupt nicht kennt.
Seine inneren Konflikte und Erkenntnisse waren gut beschrieben und haben das Ganze interessant gemacht.
Die ganze Zeit denkt man einfach nur, wie ungerecht das alles ist und man möchte manche Figuren einfach nur schütteln!
Was ich wahnsinnig toll fand, waren auch die Nebenstränge, denn trotz all dem negativen und schlechten was passiert, erfährt man trotzdem auch wie Familien zusammenwachsen, wie junge Menschen erwachsen werden und für das einstehen an das sie glauben und natürlich sind die Jungs auch verliebt.

Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Zuerst dachte ich ich muss mich da ein bisschen zu zwingen, es kontinuierlich weiter zu lesen, aber das war gar nicht nötig. Dieses Buch liest sich so schnell durch. Einfach, weil es so spannend ist, zu lesen und die Sprache einfach Spaß macht.

Wer also mal etwas lesen möchte, dass nah an der Zeit ist, der sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!
 
Ich wünsche den Lesern ganz viel Freude damit, trotz des schwierigen Themas.
X