Dienstag, 28. März 2017

Veronica Roth is back!

Rat der Neun - Vorab-Leseprobe


Endlich gibt es was Neues von Bestseller Autorin Veronica Roth.
Durch die Trilogie "Die Bestimmung" wurde sie weltbekannt.

Jetzt gibt es was ganz Neues von ihr!
"Rat der Neun" ist am 28. November 2016 erschienen.

Inhalt:
In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt. Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

Wer gerne mal hinein lesen möchte, der kann sich gerne eine gratis Leseprobe bei Random House herunterladen.

Meine Meinung:
Ähnlich wie bei "Die Bestimmung" wird man auch hier mit einer komplett neuen Welt konfrontiert.
D.h. das man sich erst mal rein finden muss und sich mit dieser neuen Welt bekannt machen.
Die Welt und die Menschen werden aber sehr gut beschrieben und nach einer Weile hat man auch den Dreh raus.

Cyra und Akos sind auf jeden Fall sehr interessante Protagonisten.
(Auch wenn mir Akos manchmal am Anfang sehr verweichlicht erschien)

Die Leseprobe macht auf jeden Fall Lust auf mehr!
Es fängt schon spannend an und man wird sofort in die Story hineingezogen.

Ladet euch die Leseprobe runter und überzeugt euch selbst.
Ich bin mir sicher, ihr werdet auch noch mehr wollen ;-)

Viel Spaß!
X




Very British


Belgravia

Für mehr Infos könnt ihr gerne auf der Verlagsseite oder bei Thalia.de vorbei schauen.

ISBN  978-3-570-10324-1
 Preis  19,99€


Inhalt:
Belgravia beginnt am Vorabend der Schlacht von Waterloo, dem 15. Juni 1815, als in Brüssel die Herzogin von Richmond einen prächtigen Ball für den Herzog von Wellington gibt. Kurz nach Mitternacht kommt die Nachricht, dass Napoleon unerwartet die Grenze überschritten hat. Wellington und seine Truppen müssen umgehend in die Schlacht ziehen. Eingeladen zum Ball sind auch die Trenchards, die durch Geschäfte mit der Armee reich geworden sind. Auf ihre schöne Tochter Sophia hat Edmund Bellasis, der Sohn und Erbe einer der prominentesten Familien des Landes, ein Auge geworfen. Nach diesem Abend wird nichts mehr so sein wie zuvor. Fünfundzwanzig Jahre später werden die beiden Familien noch immer von dem dunklen Geheimnis verfolgt, das am Vorabend der Schlacht von Waterloo seinen Anfang nahm.





Meine Meinung:
Julian Fellows dürfte allen spätestens seit Downton Abbey bekannt sein.
Ich selbst bin ja eher ein Fan der späteren Stunde.
Aber ich liebe diese Serie sehr!

Darum war ich auch sehr gespannt auf sein neuestes Buch.
Und ich wurde nicht enttäuscht.
Belgravia ist genau so wie ich es erwartet hatte.
Die Sprache, die Geschichte, die Hintergründe, die Intrigen, die Figuren...
Das Zusammenspiel von allem ist einfach wunderbar und besticht mit seiner britischen Art.

Wie auch Downton Abbey, ist auch Belgravia am Anfang des 20. Jahrhunderts angesiedelt.
Das Ganze Setting des ersten Weltkrieges, die Gefühle...das alles macht die Geschichte noch viel interessanter.

Die Personen werden auch super dargestellt!
Typisch für diese Zeit, lustig, hochnäsig, intrigant,...
Und durch dieses große Geheimnis, das die beiden Familien über Jahre hinweg verbindet, ist das alles auch noch spannend und man möchte einfach erfahren wie es mit den Protagonisten weitergeht.

Ich finde Julian Fellows sprachliches Talent einfach göttlich!
Passend zu der Zeit, aber dennoch auch von Humor durchzogen. Es wirkt einfach auch nicht langweilig und total abgehoben. Sondern erfrischend, sodass man nur so durch die Geschichte gezogen wird.
Man denkt nicht permanent was das eigentlich für eine alte Aussprache ist.


Viel Spaß damit!
X

Sonntag, 12. März 2017

Wenn deine Oma plötzlich cooler ist, als du dachtest...


Vielen lieben Dank an den Rowohlt Verlag!
Erhältlich auch unter Thalia.de

ISBN  978-3-499-21740-1
Preis   14,99€

Inhalt:
Ben muss jeden Freitag bei seiner Oma verbringen, wenn seine tanzverrückten Eltern das Tanzbein schwingen. Bens Oma ist zwar nett, aber sooooooo langweilig! Immer will sie bloß Scrabble spielen und isst den ganzen Tag nichts anderes als Kohlsuppe – igitt! Doch eines Tages findet Ben heraus, dass seine Oma ein Geheimnis hat: Sie war früher eine berühmte Juwelendiebin! Und jetzt plant sie ihr größtes Ding: Sie will die Kronjuwelen der englischen Königin stehlen! Ben ist Feuer und Flamme. Was für ein Abenteuer! Von nun an können die Freitage gar nicht schnell genug kommen. 

Meine Meinung:
Da wünscht man sich noch mal Kind zu sein.
Ich bin absolut begeistert!

Als Erwachsener sieht man das Ganze wahrscheinlich noch anders, als ein Kind.
Aber David Walliams schafft es sowohl die Zielgruppe der Kleinen, als auch uns Erwachsene mit seiner Geschichte in den Bann zu ziehen.
Ich habe das Buch innerhalb eines Tages druchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte.

Mit seinem typisch britischen Humor und den tollen Illustrationen, hat der Autor einen neuen Kinderbuchklassiker geschaffen.
Das Ganze wirkt einfach so sympathisch.
Außerdem hat er ein Thema aufgegriffen, das wohl jedes Kind kennt. Ich meine, wer wird schon gerne jede Woche zu den Großeltern abgeschoben?
Zugegebenermaßen, habe auch ich mich in meine Kindheit zurück versetzt gefühlt teilweise.
Wochenende bei Oma & Opa?
Ruhig sein und langweilige Dinge tun?
Dann darf man nicht mal fernsehen, sondern muss sich auch noch Volksmusik und Schlager anhören?
Ja das kommt einem doch irgendwie bekannt vor...

Aber Bens Oma stellt sich viel cooler heraus, als Ben dachte!
Und plötzlich kann er es gar nicht mehr erwarten zu ihr zu kommen.
Das seine Eltern auch nicht die Coolsten sind und ihn scheinbar nicht ernst nehmen, bestärkt Ben nur.

Neben der lustigen Seite der Story, hat David Walliams auch eine ernstere Seite mit eingebaut.
Wie schon angesprochen, hat Ben auch Probleme mit seinen Eltern. Die interessieren sich anfangs nur für ihre Tanzshow und leider nicht für die Klempner Träume von ihrem Sohn.
Außerdem stellt sich im Laufe der Story auch noch heraus, dass Bens Oma sehr krank ist. Das Thema Verlust wird am Ende der Geschichte noch eine Rolle spielen.
Der Autor schafft es sehr eindrucksvoll den Kindern zu vermitteln, dass alte Menschen nicht langweilig oder gar blöd sind. Man soll rücksichtsvoll sein, respektvoll und vor allem soll man die Zeit mit ihnen genießen.
Wenn man nicht aufpasst, ist alles plötzlich vorbei...

Die Verknüpfung dieser beiden Seiten, macht die Geschichte zu etwas ganz Besonderem.
Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen. Habe mich an meine eigene Kindheit zurück erinnert.
Und man wird sensibiliesiert gegenüber seinen Mitmenschen.

Zu den super lustigen Nebencharakterne gehören der Kioskbesitzer Raj und der sehr sehr neugierige Nachbar Mr. Parker.
Beide haben so ihre Eigenarten und tragen jeweils zu der ein oder anderen wahnsinnig witzigen Situation dazu.

Ganz viel Spaß mit diesem wundervollen (Kinder-)Buch!
X

Wer auch nicht genug von David Walliams bekommen kann, der kann ja gleich mit dem nächsten Buch weiter machen.
                                  
(erhältlich ab 23. 06. 2017)

Be my Girl...





 Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an den Penguin Verlag
Außerdem könnt ihr es euch natürlich wieder auf Thalia.de anschauen.

ISBN  978-3-328-10004-1
Preis   13€

Inhalt:
Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Gut aussehend, erfolgreich, bis über beide Ohren verliebt. Aber nur Augenblicke nach dem Jawort scheint alles in Scherben zu liegen. Rob verbirgt eine entsetzliche Vergangenheit. Je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, der ihrer beider Leben bedroht. Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat? Und wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Denn Rob ahnt nicht, dass auch sie nicht ehrlich zu ihm war …
 
 Meine Meinung:
Es tut mir leid das zu sagen, aber mir hat das Buch gar nicht gefallen.
Ich hatte mir einiges erhofft von der Story her. Da ich sonst eher selten in diesem Genre unterwegs bin, hat mich vor allem der Plot wegen der Lovestory angesprochen.
Leider konnte mich das Buch aber im Großen und Ganzen nicht überzeugen.
Wobei ich die Story und die Figuren nicht mal schlecht fand. 
Wahrscheinlich hatte ich nur etwas ganz anderes erwartet.

Das was mich am meisten gestört hat, war der Storyaufbau.
Wenn aus der damals- und heute- Sicht geschrieben wird ist das ja schön und gut.
Kommen dann aber jedes Mal noch andere Sichtwinkel von verschiedenen Personen dazu, wird es schon schwieriger.
Aber wenn dann die damals- Kapitel auch noch chronologisch durcheinander sind, dann wirkt es nur noch chaotisch für den Leser. Ich fand es irgendwann nur noch schwierig mich zeitlich und inhaltlich zurecht zu finden.

Außerdem passierte bis zur Hälfte des Buches nicht wirklich was großes spannendes oder überraschendes. 
Darum wurde ich nicht in die Story reingezogen und konnte es zu leicht aus der Hand legen.


Leider mal ein Buch, das mir nicht gefallen hat :-(
Aber zum Glück gibt es verschiedene Geschmäcker und Meinungen. Also vielleicht gefällt es ja doch einem von euch. ;-)
X